R┤hausen - Vestische Strassenbahn

TW 348

Aufgenommen im Jahr 1982.

Aufnahmeort: Vestische Betriebshof Recklinghausen. Dank der heutigen Technik konnte das Negativ ein wenig vorzeigbarer gestaltet werden, trotz der immer noch vorhandenen Unschärfe, aber allemal eine Rarität. Rechts daneben TW 371, als E-Zug für die alte Linie 10 vorgesehen.

TW 379

Im Februar 1978

steht bei offensichtlich bestem Winterwetter der TW 379. Der Aufnahmeort ist nicht bekannt, ich vermute hier Gladbeck kurz vor der Einstellung des Teilstückes Gladbeck - GE Buer Bf Nord.

TW 388

Eine Aufnahme aus dem Jahr 1979.

Aufnahmeort: Bochum Hbf.

Ein Streifzug durch RE von J. Albrecht

Neben den Bildern unter "Herne früher" hat J. Albrecht auch einige zum Thema ÖPNV überlassen. Teils unwiderbringliche Aufnahmen, die mehr als 30 Jahre alt sind.

Los gehts an der Haltestelle Marienstrasse in Süd. Während sich dieser Strassenzug gegenüber heute kaum verändert zeigt

sieht es ein Stück weiter schon ganz anders aus. Nicht nur, dass viele Geschäfte rund um den Neumarkt verschwunden sind, auch die Verkehrsführung ist hier deutlich schmaler geworden. Hier verirrt sich auf der Gemeinschaftslinie 8/18 - später 305 - der Vestischen und der BOGESTRA der Bochumer TW 30 ins Bild.

Die Haltestellenschilder sind heute in Sammlerkreisen sehr gefragt.

Der Recklinghäuser Hbf ist kaum noch wiederzuerkennen. Wer sich gerade interessiert auf die Busse rechts stürzt: Während der erste unzweifelhaft eine Wessels-Auto (unbekannten Kennzeichen) ist

haben wir es beim zweiten MAN SL 200 einfacher. Bitte schön.

Eigentlich ein trauriges Bild. 1982 endete die Strassenbahn zwischen Herne und Recklinghausen. Hoffnung keimt aber auf. Der Regionalverband hat in der ÖPNV-Planung (obwohl das Thema eigentlich schon seit 2010 beerdigt war) für das Jahr 2017 die oberirdische Verlängerung der U35 von Herne nach Recklinghausen auf die Tagesordnung gesetzt. Was sagt Herr Piepenfritz dazu: Das Beste, was der RVR machen konnte. Die U35 ist nachweisbar das einzige Verkehrsmittel im Ruhrgebiet, dass (für sich alleine gesehen) schwarze Zahlen schreibt. Die Maßnahme ist machbar, auch wenn viel Geld in die Hand genommen werden muss. Endlich mal jemand, der wieder für die Stärkung der drei Städte Farbe bekennt!

Copyright Piepenfritz 2009 - 2017